Virtueller Runder Tisch - Zukunft Gesundheit
 HomeSchlagwortindex zur ThemensucheArtikelarchiv durchsuchen
Streiks – aber bitte nicht in meinem Namen
Von Rolf Hofmann
Schon wieder geht ein Verband der Ärzte in Droh-Pose: Der NAV-Virchow-Bund, kündigt Streiks für den Fall an, dass die Krankenhäuser für eine ambulante Versorgung von Herzpatienten geöffnet werden sollten. Der Virchow-Bund spricht im Namen der niedergelassenen Ärzte, dazu hat er sicherlich das Recht. Ich verweigere ihm aber das Recht, immer wieder auch in meinem zu sprechen. Als Versicherter und potentieller Patient habe ich es langsam satt, immer dann herhalten zu müssen, wenn es an die Geldbörsen der Ärzte, der Pharma, der Gesundheitswirtschaft generell geht.

Ich habe es satt, dass ständig über fehlendes Geld im Gesundheitssystem diskutiert wird, nicht aber über Qualitätsfragen. Und hier besteht ein gewaltiger Nachholebedarf in unserem Land. Und eben auch und insbesondere bei den Ärzteverbänden.

Der Virchow-Bund, um bei ihm zu bleiben, vertritt die Interessen seiner Mitglieder. Ob der jeweilige Arzt gut ist in seinem Beruf oder weniger gut, ob er sich medizinisch auf den neusten Stand bringt oder noch mit dem Examenswissen von einst arbeitet, spielt da eine verhältnismäßig geringe Rolle.

Welche Gewähr habe ich denn als Patient, nach überstandenem Krankenhausaufenthalt von einem nicht spezialisierten Arzt auch wirklich qualitativ gut und richtig weiter behandelt zu werden. Da ist mir unter Umständen eine ambulante Betreuung durch das Krankenhaus doch lieber.

Meinetwegen streikt, ihr Ärzte. Aber begründet es bitte nicht damit, für mich zu streiken. Meine Interessen als Versicherter und Patient sind nicht immer deckungsgleich mit euren. Wenn das auf beiden Seiten klar wird, finden wir sicherlich auch zu einer Solidarität, ein Begriff, der in der jetzigen Diskussion um die Zukunft des Gesundheitswesen zwar häufig in den Mund genommen wird, aber nicht mehr im Herzen zu sitzen scheint.
In den Foren
Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag kommentiert >>>
 Zum Seitenanfang