Virtueller Runder Tisch - Zukunft Gesundheit
 HomeSchlagwortindex zur ThemensucheArtikelarchiv durchsuchen
Sicherheit für den Arzt: Wann wendet er ein Medikament „off-label“ an?
„Der offizielle Zulassungstext findet sich in den Fachinformationen zu einem Fertigarzneimittel, die entweder kostenfrei beim jeweiligen Hersteller oder über den Fachinfo-Service beim Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (Tel. 07525/940136 ) erhältlich sind. Alternativ kann man kostenpflichtig eine Fachinfo-CD bestellen, von der – bis auf wenige Ausnahmen – alle gültigen Fachinformationen abrufbar sind. Diese enthalten zusätzliche für Ärzte wichtige Aussagen zu dem jeweiligen Präparat.

Plant der Arzt, von den offiziellen Zulassungsgebieten abzuweichen, sollte er klären, aufgrund welcher Empfehlungen das Präparat eingesetzt werden soll. Wissenschaftlich fundierte Studienergebnisse und Empfehlungen in den Leitlinien wissenschaftlicher Fachgesellschaften haben dabei einen höheren Stellenwert als ein so genannter Binnenkonsens von Vertretern alternativer Heilmethoden, vertrauliche Aussagen von Repräsentanten pharmazeutischer Unternehmen oder Werbeaussagen von so genannten Meinungsbildnern.“

Aus: Deutsches Ärzteblatt 99; Heft 16 vom 19.04.02 ; Artikel „Off-label use": Urteil schafft Klarheit, von Dr. med. Günter Hopf.
Erstellt 2003-03-16 16:38:23
 Zum Seitenanfang