Virtueller Runder Tisch - Zukunft Gesundheit
 HomeSchlagwortindex zur ThemensucheArtikelarchiv durchsuchen
Gesundheitsreform-Kampagne im Internet
Berlin. Mit Anzeigen in Tageszeitungen und dem Start eines Internetportals – www.die-gesundheitsreform.de - will das Gesundheitsministerium seine Vorstellungen von der Gesundheitsreform mehr als bisher öffentlich machen.

Die Kampagne, für die 3,5 Millionen Euro zur Verfügung stehen, soll nach den Worten von Ministerin Ulla Schmidt für eine gemeinsame Anstrengung werben, die für die Umsetzung der Reform nötig ist. Es sei jetzt nicht die Zeit für Interessenkämpfe. Alle, die im Gesundheitswesen Verantwortung tragen, sollten ihre Einzelinteressen zugunsten der gemeinsamen Verantwortung zurückstellen.

Neben den Informationen im Internet und, wie es in der Presseinformation des Ministeriums heisst, „zurückhaltenden“ werblichen Maßnahmen gibt es am 4. September in Berlin den Auftakt zu einer Reihe von regionalen Diskussionsveranstaltungen. Die Bundesministerin wird persönlich für die Ziele ihrer Reform werben und lädt die Fachöffentlichkeit zum Gespräch ein.
In den Foren
Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag kommentiert >>>
 Zum Seitenanfang