Virtueller Runder Tisch - Zukunft Gesundheit
 HomeSchlagwortindex zur ThemensucheArtikelarchiv durchsuchen
Thomae: Bereitschaftsdiensturteil des Europäischen Gerichtshofes zügig umsetzen
Berlin. Zum Bereitschaftsurteil des Europäischen Gerichtshofes erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Dieter Thomae:

Zunehmend klagen Ärzte in den Krankenhäusern darüber, dass sie nach einer Vielzahl von Stunden, in denen sie erst regulären Dienst und dann Bereitschaftsdienst und eventuell dann nochmals regulären Dienst geleistet haben, völlig übermüdet sind. Wir dürfen die Augen vor der täglichen Überbelastung der Klinikärztinnen und –ärzte nicht verschließen. Das Urteil des Europäischen Gerichtshofes muss zum Anlass genommen werden, jetzt schnellstmöglich die notwendigen Schritte zu unternehmen. Das, was im GKV-Modernisierungsgesetz vorgesehen ist, reicht nicht aus, um das Problem zu lösen. Wir hoffen, dass sich die anderen Fraktionen einer entsprechenden Änderung im Anschluss an die für den 22. September geplante Anhörung im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages nicht verschließen werden. Die Patienten sind darauf angewiesen, dass sie nicht von völlig erschöpften Behandlern betreut werden, sondern von Ärzten, die in der Lage sind, klare Entscheidungen zu treffen und Behandlungen korrekt auszuführen.
 
In den Foren
Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag kommentiert >>>
 Zum Seitenanfang