Virtueller Runder Tisch - Zukunft Gesundheit
 HomeSchlagwortindex zur ThemensucheArtikelarchiv durchsuchen
Bewegung statt Hormone
Bad Salzuflen. Bewegung ist eine echte Alternative zu der ins Abseits geratenen Hormonersatztherapie in den Wechseljahren. Diese Auffassung vertreten Ärztinnen und Therpeutinnen des Internationalen Zentrums für FrauenGesundheit in Bad Salzuflen.

Die Leiterin, Dr. med. Barbara Ehret-Wagener, die vor rund zehn Jahren die ersten Kompaktkuren für Frauen entwickelte, verweist auf neueste Studien, die belegen, dass regelmäßige körperliche Aktivität, moderates Ausdauertraining das Immunsystem stärken und zum Wohlbefinden beitragen. Das IZFG hat auf dieser Basis spezielle Gesundheitsangebote für Frauen entwickelt. „Frauen in Bewegung“ wendet sich an Interessentinnen in den Wechseljahren, aber auch in Frauen über 60. Ein weiteres Programm, das das Bewegungskonzept ebenfalls umsetzt, ist für Frauen nach Brustkrebs gedacht. Darüber hinaus bietet das IZFG eine Sprechstunde bei schwierigen gynäkologischen Entscheidungen sowie Seminare und Vorträge zu relevanten Themen der Frauengesundheit an.
In den Foren
Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag kommentiert >>>
 Zum Seitenanfang