Virtueller Runder Tisch - Zukunft Gesundheit
 HomeSchlagwortindex zur ThemensucheArtikelarchiv durchsuchen
Tagesspiegel:
Studie: Medikamentenhandel im Netz wird 2005 stark zulegen
Berlin - Die Zahl der Verbraucher, die ihre Medikamente nicht bei der Apotheke um die Ecke kaufen, sondern im Internet bestellen - und mit ihr auch die Zahl der Internet-Apotheken steigt kräftig. Seit Freigabe des Medikamentenversandhandels Anfang 2004 haben 8,8 Prozent der Online-Shopper bereits Medikamente online bestellt, ein weiteres Viertel will das in Zukunft tun. Dies ist das Ergebnis einer jetzt vorgelegten Studie der „E Commerce 2004“, die die Deutsche Postbank in Auftrag gegeben hat.

1035 zugelassene deutsche Versandapotheken werben derzeit um die Gunst der Verbraucher, hinzu kommen weitere aus den Niederlanden.
 
In den Foren
Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag kommentiert >>>
Weitere Artikel:
24.02.2005 | Artikel
15.04.2004 | Artikel
 Zum Seitenanfang