Virtueller Runder Tisch - Zukunft Gesundheit
 HomeSchlagwortindex zur ThemensucheArtikelarchiv durchsuchen
Die Welt:
Mehr Rechte für Pflegeheimbewohner
BGH: Insassen müssen vor Unfällen geschützt werden - AOK-Klage abgewiesen
Die Pflege gebrechlicher alter Menschen wird in Deutschland zunehmend zum Problem. Tausende sind einer aktuellen Studie zufolge im wahrsten Sinne des Wortes ans Bett gefesselt, werden aus Zeitgründen des Pflegepersonals 40 bis 50 Prozent "mit potentiell bewegungseinschränkenden Psychopharmaka behandelt", erläutert Clemens Becker vom Stuttgarter Robert-Bosch-Krankenhaus der WELT die Ergebnisse einer aktuellen Studie, in der Stürze von Patienten in Altersheimen untersucht werden. "Da bleibt die Menschenwürde oft auf der Strecke", weiß der Mediziner. Nun hat der Bundesgerichtshof (BGH) geurteilt, daß die Obhutspflicht von Pflegeheimen für ihre Bewohner keine Rund-um-Beobachtung bedeuten muß. Allerdings sind Pflegeheime dazu angehalten, ihre Heimbewohner vor Unfällen zu schützen, gleichzeitig aber deren Würde und Selbständigkeit im Blick zu haben, so das Urteil der Karlsruher Richter.
 
In den Foren
Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag kommentiert >>>
 Zum Seitenanfang