Virtueller Runder Tisch - Zukunft Gesundheit
 HomeSchlagwortindex zur ThemensucheArtikelarchiv durchsuchen
Die Welt:
Abgeordnete billigen Stammzellenforschung
US-Präsident Bush legt Veto ein - Nancy Reagan beeinflußte Republikaner bei ihrer Entscheidung
Washington - Gegen den massiven Widerstand des Weißen Hauses und des eigenen Fraktionsvorsitzenden haben fünfzig Republikaner im Repräsentantenhaus zusammen mit der Opposition für die erweiterte staatliche Förderung der medizinischen Forschung an embryonalen Stammzellen votiert. Das Gesetz passierte die erste Kammer des Parlaments mit 238 zu 194 Stimmen. Präsident George W. Bush hat erklärt, das Vorhaben durch sein Veto zu blockieren, sollte es auch den Senat passieren und Gesetzeskraft erlangen. Dieses Veto wäre das erste seiner bisherigen Amtszeit. Es könnte wiederum durch die Zweidrittelmehrheit des Repräsentantenhauses überstimmt werden, doch dies ist angesichts des aktuellen Resultats nicht zu erwarten. Offen ist, wann der Senat das Thema auf seine Tagesordnung setzt.
 
In den Foren
Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag kommentiert >>>
 Zum Seitenanfang