Virtueller Runder Tisch - Zukunft Gesundheit
 HomeSchlagwortindex zur ThemensucheArtikelarchiv durchsuchen
Ärzte Zeitung:
Erfolg mit passiver Immunisierung
Schweizer Wissenschaftler wollen spezifische Antikörper zur Hemmung von HIV bei Schwangeren testen
Bei der Entwicklung eines Impfstoffs zur passiven Immunisierung gegen den Aids-Erreger HIV-1 sind Schweizer Forscher einen deutlichen Schritt weiter gekommen. Sie konnten belegen, daß sich mit neutralisierenden Antikörpern bei Infizierten die Virusmenge im Blut drastisch senken läßt.

Die Wissenschaftler um Dr. Hermann Katinger vom Schweizer Unternehmen Polymun und Professor Alexandra Trkola von der Universitätsklinik in Zürich bereiten bereits eine Studie mit neutralisierenden Antikörpern gegen die Übertragung von HIV von infizierten Schwangeren auf Ungeborene vor. Die Studie soll noch im Herbst 2005 in Durban in Südafrika beginnen.
 
Wie Katinger beim 2. Gemeinsamen Deutsch-Österreichischen Aids-Kongreß in Wien berichtete, wird etwa zur gleichen Zeit eine Phase-II-Studie in New York mit der Immunisierung beendet sein.
 
In den Foren
Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag kommentiert >>>
 Zum Seitenanfang