Virtueller Runder Tisch - Zukunft Gesundheit
 HomeSchlagwortindex zur ThemensucheArtikelarchiv durchsuchen
Financial Times Deutschland:
Schmiere für kranke Gelenke
Wenn die Abwehr schläft, hat die gegnerische Mannschaft leichtes Spiel. Das gilt nicht nur beim Fußball. Auch bei Arthrose, dem schmerzhaften Knorpelverlust im Gelenk, findet sich dieser Mechanismus.

Hier stehen die Eiweißstoffe Interleukin-1 (IL-1) ihrem natürlichen Gegenspieler IL-1Ra gegenüber. Der Eiweißstoff IL-1 schädigt den Knorpel und ist in der Überzahl, das Schutzprotein IL-1Ra leider unterlegen.

Die Kenntnis um diese biologischen Ursachen der Arthrose-Entstehung haben sich Julio Reinecke und Peter Wehling, ein Molekularbiologe und ein Orthopäde, zunutze gemacht und daraus die so genannte Orthokin-Therapie entwickelt. In einer Studie der Düsseldorfer Heinrich-Heine-Universität wurde die neuartige körpereigene Behandlung nun untersucht. Ergebnis: Orthokin erzielt eine deutliche Schmerzbesserung.
 
In den Foren
Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag kommentiert >>>
 Zum Seitenanfang