Virtueller Runder Tisch - Zukunft Gesundheit
 HomeSchlagwortindex zur ThemensucheArtikelarchiv durchsuchen
Forum Arzneimittel | Übersicht alle Foren
Sie sind: Gast
Registrieren | Login
Rheuma: Rettung aus der Grünlippmuschel?
Redaktion vom 2004-03-24 14:40:15
  In eigenem Fenster lesen (Druckversion)
Hamburg. Lyprinol, ein Wirkstoff aus der neuseeländischen Grünlippmuschel, könnte zu einer wirkungsvollen Ergänzung in der Rheumatherapie werden. Das ergab eine Studie an der Universität Hongkong, vorgestellt von den Rheumaforschern Professor Georges M. Halpern sowie Professor Chak S. Lau.
Von Rheuma sind weltweit etwa 250 Millionen Menschen betroffen. Ein großer Teil davon leidet unter den entzündlichen Formen (z.B. Arthritis oder Osteoarthritis). In Deutschland sind 2 Millionen Personen an entzündlichem Rheuma erkrankt. Diese Krankheit ist oft extrem schmerzhaft. Nachteilig bei den herkömmlichen Therapien sind die oft erheblichen Nebenwirkungen.
Erfreulich, dass die vorgelegte Studie nicht nur eine deutlich schmerzlindernde Funktion des natürlichen Wirkstoffs belegte sonder auch gute Verträglichkeit. Nebenwirkungen, so Prof. Chak S. Lau, traten keine auf.
An der Studie, die über ein halbes Jahr ging, waren 80 Patienten beteiligt.
Das Lyprinol steht seit vielen Jahren im Mittelpunkt pharmakologischen Interesses. Auf der Suche nach natürlichen Behandlungsmethoden gegen Krebs fielen den Forschern Patienten auf, die Krebs und Rheuma hatten und nach der Einnahme des Grünmuschelextraktes eine Verbesserung der rheumatischen Beschwerden konstatierten.
Nachforschungen ergaben, dass unten den Maoris, den Ureinwohnern Neuseelands, die an der Küste leben, Rheuma weitestgehend unbekannt war. Die Arbeitshypothese, das könne auf den Verzehr der Grünlippmuschel zurückzuführen sein, bestätigte sich durch weitere Studien.
Seitdem bestätigten Studien immer wieder den antirheumatischen Effekt des Lyprinols.
Beitrag beantwortenBeitrag beantworten
I_
Gast, Gast, vom 2004-03-25 00:12:20
Im Kontext lesen In eigenem Fenster lesen (Druckversion)
  I_
Gast, Gast, vom 2004-07-11 20:53:50
Im Kontext lesen In eigenem Fenster lesen (Druckversion)
Foren-Übersicht
Alle Diskussionen zum Thema  >>>
Alle Foren auf einen Blick >>>
Diskussionsbeiträge lesen
Klicken Sie auf ein Diskussionsthema, das Sie interessiert. Sie gelangen dann zur Liste der einzelnen Beiträge und können selbst an der Diskussion teilnehmen.

Neue Diskussion beginnen
Damit Ihr Beitrag gelesen wird, sollte er am richtigen Ort stehen. Sie befinden sich jetzt in der Themenkategorie Arzneimittel
Diskussion hier starten >>>
Andere Kategorie >>>

Hilfe zum Forum
Worüber in diesem Forum diskutiert wird, wie Sie es mit der "Netikette" halten sollten und wie wir Ihre Privatsphäre beachten - all das haben wir in leicht verständlicher Frage-und-Antwort-Form zur Information zusammengestellt >>>.

Benutzen Sie das Kontakt-Formular, wenn Sie weitere Fragen an uns haben.
 Zum Seitenanfang